Startseite
Bremer Mieterschutzbund
Ratgeber
Mitglieder
Kontakt

Zu ungenau: Mieterhöhung unwirksam

11.10.2013

Will ein Vermieter die Miete erhöhen, so muss er zur Begründung 3 Vergleichswohnungen benennen. Diese müssen klar identifizierbar sein. Dies hat das Amtsgericht Ibbenbühren entschieden und das Urteil ist auch für Bremer Mietverhältnisse sehr interessant.

In dem Fall hatte der Vermieter zwar Vergleichswohnungen angegeben, bei einer Wohnung war aber nicht aufgeführt, in welchem Stockwerk sich diese befindet, bei einer anderen fehlten Hausnummer und Straße. Die Vergleichswohnungen müssen klar identifizierbar sein, stellte das Gericht fest.

Der Mieter müsse die Möglichkeit bekommen, die Wohnungen konkret überprüfen zu können. Die Objekt müssen so genau bezeichnet werden, dass sie die Mieter ohne nennenswerte Schwierigkeiten finden könne. Dies sei hier nicht der Fall, Das Mieterhöhungsverlangen des Vermieters somit unwirksam. ( Az.: 3 C 26/13 )

Werden Sie jetzt Mitglied

Jetzt Mitglied werden
Melden Sie sich jetzt bei uns an und wir helfen Ihnen umgehend – persönlich, oder über unsere Onlineberatung.

Beratungszeiten

Beratungszeiten

Immer für Sie da. Immer kompetent.
Persönlich, telefonisch, online!

Büro Bremen Innenstadt
Büro Bremen-Nord