Startseite
Bremer Mieterschutzbund
Ratgeber
Mitglieder
Kontakt

Schlüsselverlust: Schadensersatz nur bei Mißbrauchsgefahr

06.03.2014

Der Bundesgerichtshof hat in seiner jüngsten Entscheidung bestätigt, dass ein Mieter, der den Objektschlüssel verliert, grundsätzlich mit Schadensersatzansprüchen zu rechnen hat.

Dem BGH lag folgender Fall zugrunde: Der Mieter hatte mit Endes des Vertragsverhältnisses nicht sämtliche Schlüssel zurück gegeben. Zum Verbleib der fehlenden Schlüssel konnte der Mieter keine Angaben tätigen.Der Vermieter verlangte darauf hin Schadensersatz über € 1.500,00. Der BGH urteilte nunmehr, dass der Mieter grundsätzlich zum Schadensersatz verpflichtet ist, da ein Missbrauch des Schlüssels nicht ausgeschlossen werden kann.

Ein Schadensersatzanspruch setzt jedoch auch voraus, dass der Vermieter das Schloss tatsächlich auch austauscht.

Dies war vorliegend nicht der Fall. Der Vermieter rechnete auf Basis eines Kostenvoranschlags ab. Dies ist jedoch nicht zulässig. BGH VIII ZR 205/13

Werden Sie jetzt Mitglied

Jetzt Mitglied werden
Melden Sie sich jetzt bei uns an und wir helfen Ihnen umgehend – persönlich, oder über unsere Onlineberatung.

Beratungszeiten

Beratungszeiten

Immer für Sie da. Immer kompetent.
Persönlich, telefonisch, online!

Büro Bremen Innenstadt
Büro Bremen-Nord