Startseite
Bremer Mieterschutzbund
Ratgeber
Mitglieder
Kontakt

Kappungsgrenze ist rechtens!

27.11.2015

Gute Nachricht für die Mieter in Bremen: Der Bundesgerichtshof hat grundsätzlich keine Bedenken, wenn in Städten mit Wohnungsnot
die Kappungrenz bei Mieterhöhungen auf 15% beschränkt wird. Die gesetzliche Grundlage für solch eine Kappungsgrenze verstoße nicht gegen
das Eigentumsrecht des Vermieters und verfolge ein "legitimes, dem öffentlichen Interesse dienendes Ziel" ( Az: VIII ZR 217/14 ).
In Bremen sind Mieterhöhungen seit Oktober 2014 auf die 15%-ige Kappungsgrenze gedeckelt. Mieten bleiben dann für mindestens 3 Jahre stabil.
Mieten können jedoch nicht grundsätzlich um 15% erhöht werden, sondern nur, wenn die ortsübliche
Vergleichsmiete entsprechend hoch ausfällt.

Werden Sie jetzt Mitglied

Jetzt Mitglied werden
Melden Sie sich jetzt bei uns an und wir helfen Ihnen umgehend – persönlich, oder über unsere Onlineberatung.

Beratungszeiten

Beratungszeiten
Immer für Sie da. Immer kompetent.
Persönlich, telefonisch, online!

Büro Bremen Innenstadt
Büro Bremen-Nord