Startseite
Bremer Mieterschutzbund
News
Mitglieder
Kontakt

Weser-Kurier: Warnung vor Engpässen für Mieter

08.11.2011

Der Bremer Mieterschutzbund im Weser Kurier

Bremen. Schicke Neubauten auf dem Stadtwerder und in der Überseestadt - darauf ist Bremen stolz, das sind Vorzeigeprojekte. Doch Menschen mit schmalem Geldbeutel finden dort derzeit oft keinen Platz. "Neubau in Bremen konzentriert sich auf teuren Wohnraum in Top-Lagen", kritisiert die Arbeitnehmerkammer. Dabei steige die Nachfrage nach preiswertem, auch seniorengerechtem Wohnraum. Bremen müsse mit einem Wohnungsbauprogramm gegen die "soziale Schieflastigkeit" angehen.

Hinzu kommt die Privatisierung von Altbeständen: Bauten an der Heinrich-Hertz-Straße und der Kulenkampffallee seien privatisiert worden, berichtet Gert Brauer. Dort lebten besonders viele ältere Mieter, die auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen seien.

Externer Link:
Weserkurier
Werden Sie jetzt Mitglied

Jetzt Mitglied werden
Melden Sie sich jetzt bei uns an und wir helfen Ihnen umgehend – persönlich, oder über unsere Onlineberatung.

Beratungszeiten

Beratungszeiten
Immer für Sie da. Immer kompetent.
Persönlich, telefonisch, online!

Büro Bremen Innenstadt
Büro Bremen-Nord

jetzt erreichbar unter: 0421 – 337 84 55